Über das Programm

Das Projekt

Das Projekt „Ich digital“ richtet sich an alle, die sich online sicher und selbstbewusst bewegen möchten. In den Kursen können Teilnehmende grundlegende digitale Fähigkeiten lernen. Die Teilnehmenden werden dabei unterstützt, sich in einer stetig digitalen werdenden Gesellschaft gut zurechtzufinden und ihre eigene Zukunft aktiv zu gestalten.

Die Kurse finden in Präsenz in ganz Deutschland in den Einrichtungen statt.

Kurse

Das Projekt beinhaltet ein Trainingsprogramm, das dazu befähigt, grundlegende digitale Fähigkeiten zu erwerben. Mit den erworbenen Kompetenzen können die Teilnehmenden eigenständig und selbstbewusst digitale Werkzeuge nutzen. Damit diese digitale Werkzeuge nutzen und aktiv an gesellschaftlichen Prozessen teilnehmen.

Die Teilnehmenden lernen in den „Ich digital“-Kursen Fähigkeiten für einen digitalen Alltag. Die Kurse setzen sich aus verschiedenen Modulen zusammen. Dabei werden die Grundlagen, wie zum Beispiel das Einrichten einer E-Mail-Adresse, erlernt. Im kreativen Teil können die Teilnehmenden beispielsweise einen Avatar erstellen oder eine Geschichte am Computer schreiben. Im fortgeschrittenen Modul können die Teilnehmenden lernen, wie man online eine Reise bucht oder Tickets für Konzerte kauft. Zudem werden die Teilnehmenden unterstützt, Probleme aus dem Alltag zu lösen.

Die geschulten Trainer befähigen die Teilnehmenden außerdem dazu, ihre eigenen kreativen Ideen umzusetzen. Dazu gehören das Erstellen und Bearbeiten eigener Fotos und das Schreiben eigener Geschichten auf den Computern.

Drei Teammitglieder und ein Hund

Das Team

Das Projekt „Ich digital“ wird von der Stiftung Digitale Chancen mit finanzieller Unterstützung von Google.org umgesetzt. Die Stiftung Digitale Chancen ist eine gemeinnützige, operativ tätige Stiftung mit Sitz in Berlin. Seit 2002 erforscht sie die gesellschaftlichen Folgen der Digitalisierung und setzt sich für den chancengleichen Zugang aller Menschen zum Internet ein.

Back to top